Doris Rötzer mit Ehrenamtspreis des KJR Freyung Grafenau geehrt

Preisträgerin Doris Rötzer (mitte) mit der Abordnung des TSV Schönberg (von li. Tanja Peter, TSV-Jugendleiterin Diana-Jemetz Krenn, 3.Bgm. und 1. Spartenleiter Herbert Kern, 1. Vorsitzender TSV Schönberg Christian Brunnbauer und Geschäftsführer Sparte Fußball TSV Schönberg Frank Kölbl, sowie dem 1. Landrat Sebastian Gruber 3. vo. li,)

Eine Ehrung der besonderen Art, durfte unsere Jugendleiterin der D-F Junioren, Doris Rötzer erfahren. Als eine von vier Preisträgerinnen und Preisträgern, wurde unsere "TSV-Mama" mit dem Ehrenamtspreis des Kreisjugendringes Freyung-Grafenau geehrt. Nach Vorschlag durch den 1. Vorsitzenden Christian Brunnbauer, befand auch die Vorstandschaft des KJR unter den zahlreichen Vorschlägen, dass Doris Rötzer eine würdige und verdiente Preisträgerin sei. In einer würdevollen Laudatio durch den 3. Bürgermeister des Marktes Schönberg und zugleich 1. Spartenleiter Herbert Kern, wurden die Verdienste von Doris Rötzer eingehend gewürdigt. Der TSV Schönberg bedankt sich sehr herzlich ebi Doris Rötzer für die vertrauensvolle und sehr angenehme Zusammenarbeit, verbunden mit der Hoffnung, dass wir noch viele Jahre in dem Genuss der Zusammenarbeit sein dürfen.

Nach oben

E-Junioren sichern sich den Meistertitel

Spartenleiter Herbert Kern (links) sowie Jugendleiterin Doris Rötzer mit dem Trainergerspann und den "Stars" unserer E-Junioren

Unsere E-Junioren haben sich den Titel in der Gruppe Schönberg gesichert. Mit einem sagenhaften Torverhältnis von 107:14 Toren in 9 Spielen, holten sich unsere Jungs um das Trainergespann mit Rudi Wolf, Daniel Höcker und Marco Baumann mit 24 Punkten eine nahezu blütenweiße Weste. Durch den Erfolg in der Vorrunde steigen unsere Jungs in der Rückrunde somit in die Gold-Gruppe auf um sich dort wieder neu zu beweisen. Wir sind unheimlich stolz auf unsere "Kleinen" die ganz Großes geleistet haben, und sind überzeugt dass sie auch in der Gold Gruppe eine ganz große Rolle spielen werden.

Nach oben

Sektionslehrgang der Sparte Aikido

Bgm. Martin Pichler mit Sabine Wojczenko und der Trainingsgruppe
Trainer Gerhard Reith mit Manfred Artinger

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Sparte Aikido in Schönberg fand am 24. März 2018 in der Turnhalle der Dietrich-Bonhöfer-Schule ein überörtlicher Lehrgang statt. Lehrgangsleiter war Karl Taffelt, 5. DAN. Auch Bürgermeister Martin Pichler und die stellvertretende Vorsitzende des TSV Schönberg, Frau Sabine Wojczenko, gratulierten, bedankten sich beim Trainer und Spartenleiter Gerhard Reith für den langjährigen Einsatz und wünschten Aikido noch viele erfolgreiche Jahre in Schönberg.

Zum Abschluss des Lehrgangs konnte Spartenleiter Gerhard Reith an Manfred Artinger die Ukunde zum 1. Kyu (Braungurt) überreichen.

Nach oben